Credit Europe Bank

Die Geschichte der Credit Europe Bank reicht bis ins Jahr 1994 zurück. Damals wurde sie als 100-prozentige Tochter der türkischen „Finansbank“ gegründet, erhielt aber von Beginn an eine eigene Niederlassung in Frankfurt am Main, die es bis zum heutigen Tag gibt. 2007 verkauften die Türken das Mutterunternehmen inklusive aller Tochterfirmen an die griechische „National Bank“, die der Credit Europe Bank ihren heutigen Namen gab. Im Zuge der Finanzkrise wechselte der Besitzer an dieser allerdings noch einmal: Heute ist das Geldhaus deshalb in den Niederlanden in Amsterdam ansässig und gehört zu den wichtigsten Banken des Landes.

Jetzt Kreditvergleich erstellen

Internationale Tätigkeit – Mix aus Filial- und Online-Banking

Die Credit Europe Bank ist heute in neun Ländern tätig und betreibt dabei 11.000 Anlaufstellen, an denen sich die Kunden beispielsweise mit Bargeld eindecken können. Das Haus verfügt über 6.000 Mitarbeiter, die mehr als 200 Filialen betreiben. Wer also Kunde des Geldhauses wird, hat die Wahl, ob er den Service der Credit Europe Bank als reines Direct-Banking nutzt oder sich dafür entscheidet, auch Filialkunde zu werden. Rechnet man die Kundenzahlen beider Zweige zusammen, so betreut das Geldhaus inzwischen mehr als drei Millionen Kunden – Tendenz stark steigend.

Ein Kredit Anbieter für private und gewerbliche Kunden

Die Credit Europe Bank ist als „Vollbank“ ausgelegt. Dies bedeutet, sie betreut private und gewerbliche Kunden gleichermaßen. Um dabei jeden Kunden zufriedenstellen zu können, hat das Finanzinstitut eine „Charta der Vielfalt“ entwickelt, die es erlaubt, Angebote nach sehr individuellen Gesichtspunkten zuzuschneiden. Diese überzeugte schon so bekannte Konzerne wie die Telekom oder Daimler-Benz.

Trading, Finanzierungen und Vermögensaufbau

Gewerbliche Kunden entscheiden sich meist für die Credit Europe Bank, weil diese zum einen umfangreiche Angebote für verschiedene Handelsmöglichkeiten („Trading“) bietet, aber zum anderen auch reichhaltige Finanzierungsoptionen offeriert. Den Ausdruck „Credit“ trägt das Geldhaus nicht umsonst bereits im Namen. Aus diesem Grund bilden Finanzierungen auch den Kernbereich des Angebots für Privatkunden, die allerdings auch Produkte für den Vermögensaufbau vorfinden. Dazu gehören vor allem die beiden klassischen Anlageprodukte Tagesgeld und Festgeld, die im Vergleich mit anderen Anbietern stets gut abschneiden.